Sternschnuppen-Kalender

Planeten
Startseite

Sternschnuppen Widget

Kostenloses Homepage Widget zur Anzeige der aktuell sichtbaren Sternschnuppen
Sternschnuppen Widget

Sternschnuppen im Januar

Alpha-Cruciden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 15.01.2019
(06.01.2019 - 28.01.2019)

Delta-Cancriden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 17.01.2019
(01.01.2019 - 31.01.2019)

Alpha-Hydriden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 19.01.2019
(05.01.2019 - 14.02.2019)

Eta-Cariniden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 21.01.2019
(14.01.2019 - 27.01.2019)

Comae-Bereniciden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 15.12.2018
(12.12.2018 - 23.01.2019)

Dezember-Leonis-Minoriden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 19.12.2018
(05.12.2018 - 04.02.2019)

Sternschnuppen in 2019

Wer noch Wünsche für 2019 hat, der sollte an den von uns genannten Terminen den Sternenhimmel beobachten. Der Lohn für die Geduld sind zahlreiche Sternschnuppen.

Sternschnuppen im Januar 2019
Sternschnuppen im Februar 2019
Sternschnuppen im März 2019
Sternschnuppen im April 2019
Sternschnuppen im Mai 2019
Sternschnuppen im Juni 2019
Sternschnuppen im Juli 2019
Sternschnuppen im August 2019
Sternschnuppen im September 2019
Sternschnuppen im Oktober 2019
Sternschnuppen im November 2019
Sternschnuppen im Dezember 2019

Aktuelle astronomische Ereignisse

Obere Konjunktion des Merkur am 21.09.2018

Obere Konjunktion

Die Beobachtung des Firmaments fasziniert Menschen schon seit Menschengedenken. Während die Erforschung des Firmamaents bis zu Beginn der Neuzeit zur Zeitbestimmung genutzt wurde, dienen die Erkenntnisse der Astronomen heute größtenteils wissenschaftlichen Zwecken. Dank des technischen Fortschritts können auch Laien beim Betrachten des Sternenhimmels Phänomene am Himmel beobachten, die bislang Astronomen vorbehalten waren. Am Freitag, dem 21. September 2018 sollte sich ihr Augenmerk auf Merkur richten. Die Planeten unseres Sonnensystems bewegen sich in unterschiedlichen Bahnen um die Sonne. Da sie unterschiedlich weit von der Sonne entfernt sind, ist die Dauer eines kompletten Umlaufes unterschiedlich lang. Es ergeben sich dadurch immer wieder unterschiedliche Konstellationen am Sternenhimmel. Der Merkur ist mit einem Durchmesser von knapp 4880 Kilometern der kleinste und sonnennächste Planet im Sonnensystem. Aufgrund seiner Größe und chemischen Zusammensetzung zählt er zu den erdähnlichen Planeten.Merkur Als Obere Konjunktion wird das Himmelsereignis bezeichnet, bei dem sich ein innerer Planet im Laufe seiner Bahnbewegung für den Beobachter auf der Erde hinter der Sonne durchbewegt. Der Planet ist dann von seiner voll beleuchteten Seite zu sehen. Bezüglich der Beobachtung von der Erde aus gibt es nur zwei innere Planeten - den Merkur und die Venus. Wegen des enormen Helligkeitsunterschiedes ist dieses Ereignis für Laien nicht direkt beobachtbar. Am Freitag, dem 21. September 2018 findet gegen 02:51 Uhr dieses seltene Ereignis beim Merkur statt, wenn der Merkur an diesem Freitag in Oberer Konjunktion steht.

: www.echte-sternentaufe.de/himmelsbeobachtungen-merkur-1537491060.html

Wenn Sie sich für den Nachthimmel begeistern können empfehlen wir Ihnen die Taufe eines Sterns Ihrer Wahl mit dem Namen eines besonderen Menschen. Sternentaufe-24.de bietet zertifizierte Taufen eines Sterns mit Eintragung des Taufnamens an. An Symbolkraft ist die Sterntaufe absolut nicht zu übertreffen. Sterne stehen immer am Himmel, sie geben uns Orientierung Für den Geschenkten werden sie beim Blick an den Himmel auf alle Zeit in Erinnerung bleiben.

Weitere Infos: www.vergleich-sternentaufen.de

Vorsicht: Blicken sie auf gar keinen Fall mit bloßem Auge oder einem optischen Hilfsmittel direkt in die Sonne. Ein Fernglas oder ein Teleskop bündelt das Licht der Sonne. Augenblicklich kann das Auge geschädigt werden und therapieresistente Sehverluste sind die Folge.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am Freitag, dem 21. September 2018

Die Angaben der Sonnenaufgangs und Sonnenuntergangszeiten am Freitag, dem 21. September 2018 gelten genauso, wie die Uhrzeit der Oberen Konjunktion für Frankfurt a. Main.Beginn der Morgendämmerung am Freitag, dem 21. September 2018 ist um 07:34 Uhr. Die Sonne geht erst wesentlich später um 08:10 Uhr auf. Um 17:02 Uhr verschwindet die Sonne an diesem Januarabend wieder hinter dem Horizont. Die Abenddämmerung endet um 17:38 Uhr.
Sternschnuppen

Sterntaufen

Eine Sterntaufe ist eine der schönsten Geschenkideen, die wir kennen. Sterntaufen erhalten Sie bei diesen Anbietern

  • www.sternentaufe-24.de
  • www.zertifizierte-sterntaufe.de
  • www.sternenhimmel24.de
  • Aktuelle Ereignisse

    Die folgenden Ereignisse können in den nächsten Tagen am Himmel beobachtet werden:
    Ereignisse im Januar

    21.01.2019 06:12 Uhr: Mond
    totale Mondfinsternis 1.1984
    21.01.2019 06:15 Uhr: Mond
    VollMond
    21.01.2019 20:55 Uhr: Mond
    Perigäum 357343 km
    Mond am 21. Januar 2019

    22.01.2019 20:13 Uhr: Merkur
    Apogäum 1.42285 AE
    Merkur am 22. Januar 2019

    28.01.2019 07:30 Uhr: Mond
    Max Libration (in Länge) 7.6°
    Mond am 28. Januar 2019

    30.01.2019 03:51 Uhr: Merkur
    Obere Konjunktion
    Merkur am 30. Januar 2019

    Ereignisse im Februar

    02.02.2019 01:45 Uhr: Mond
    Min Deklination -21.55°
    Mond am 02. Februar 2019

    04.02.2019 22:03 Uhr: Mond
    NeuMond
    05.02.2019 10:26 Uhr: Mond
    Apogäum 406552 km
    Mond am 05. Februar 2019

    13.02.2019 04:10 Uhr: Mond
    Max Libration (in Länge) -7.7°
    Mond am 13. Februar 2019

    Gezeiten

    Ebbe und Flut sind die Folge der physikalischen Kräfte von Sonne und Mond. Hier finden Sie Niedrigwasserzeiten für verschiedene Küstenorte an der deutsche Nordsee.

    www.ebbe-flut-kalender.de

    Diese Hochwassertabellen können in sekundenschnelle kostenlos in die eigene Website eingebunden werden.

    Kontakt

    Impressum