Sternschnuppen-Kalender

Planeten
Startseite

Sternschnuppen Widget

Kostenloses Homepage Widget zur Anzeige der aktuell sichtbaren Sternschnuppen
Sternschnuppen Widget

Sternschnuppen im Oktober

Oktober-Arietiden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 08.10.2018
(01.10.2018 - 31.10.2018)

Südliche Tauriden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 10.10.2018
(10.09.2018 - 20.11.2018)

Epsilon-Geminiden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 18.10.2018
(14.10.2018 - 27.10.2018)

Orioniden
starke Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 21.10.2018
(02.10.2018 - 07.11.2018)

Leo-Minoriden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 24.10.2018
(19.10.2018 - 27.10.2018)

Nördliche Tauriden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 12.11.2018
(20.10.2018 - 10.12.2018)

Zeta-Puppiden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 13.11.2018
(02.10.2018 - 20.12.2018)

Sternschnuppen in 2018

Wer noch Wünsche für 2018 hat, der sollte an den von uns genannten Terminen den Sternenhimmel beobachten. Der Lohn für die Geduld sind zahlreiche Sternschnuppen.

Sternschnuppen im Januar 2018
Sternschnuppen im Februar 2018
Sternschnuppen im März 2018
Sternschnuppen im April 2018
Sternschnuppen im Mai 2018
Sternschnuppen im Juni 2018
Sternschnuppen im Juli 2018
Sternschnuppen im August 2018
Sternschnuppen im September 2018
Sternschnuppen im Oktober 2018
Sternschnuppen im November 2018
Sternschnuppen im Dezember 2018

Aktuelle astronomische Ereignisse

Carrington Sonnen Rotation am 27.01.2018

Carrington Sonnen Rotation 2200

Die Beobachtung des Sternenhimmels inspiriert Menschen schon seit vorchristlicher Zeit. Während die Astronomie im Altertum wichtige Bedeutung für die Zeitbestimmung hatte, dienen die Ergebnisse der Beobachtungen des Himmels inzwischen in erster Linie wissenschaftlichen Zwecken. Dank des technischen Fortschritts können auch Hobbyastronomen beim Betrachten des Sternenhimmels Phänomene am Abendhimmel beobachten, die unlängst Experten vorbehalten waren. Am Samstag, dem 27. Januar 2018 sollten Astronomiefans unbedingt die Sonne im Auge behalten. Die Sonne steht im Zentrum unseres Sonnensystems und ist gleichzeitig Energie- und Lebensspender. Sie besteht fast ausschließlich aus sehr leichten Gasen: 75% Wasserstoff und 23% Helium. Die Sonne ist der einzige Stern in unserem Sonnensystem. Da die Sonne den Tag und das Jahr gliedert, wird sie seit Jahrhunderten kultisch verehrt. Genau, wie alle anderen Planeten rotiert die Sonne um ihre Achse. Ihre 5.527° Celsius heiße Oberfläche (Photosphäre) zeigt eine periodisch wechselnde Zahl von Sonnenflecken, die mit starken Magnetfeldern zusammenhängen. Da die Sonne keine feste Oberfläche hat rotiert sie im Bereich der Pole langsamer als im Bereich ihres Äquators. Im Jahr im Jahre 1863 versuchte Carrington die Dauer einer kompletten Rotation anhand der Sonnenflecken zu ermitteln. Er begann am 9. November 1853 die Sonnenrotationen zu nummerieren. Die Zahlen der Rotationen basieren auf dem damaligen Datum. Am Samstag, dem 27. Januar 2018 ist ist um 08:02 Uhr die Carrington Sonnenrotationen Nr. 2200 beendet.

: www.echte-sternentaufe.de/himmelsbeobachtungen-sonne-1517036520.html

Falls Sie sich für die Sterne am Firmamament begeistern können empfehlen wir Ihnen die Taufe eines Sterns Ihrer Wahl mit dem Namen eines geliebten Menschen. Unser Unternehmen bietet original Sternentaufen mit Eintragung des Taufnamens an. Eine Sterntaufe hat eine einzigartige Symbolkraft. Sterne stehen seit mehreren Millionen Jahren am Himmel, sie geben uns Orientierung Der Beschenkte wird sich beim Blick an den Abendhimmel ewig an sie erinnern.

Weitere Infos: www.sternentaufen-vergleich.de

Warnung: Blicken sie niemals mit bloßem Auge oder einem optischen Hilfsmittel direkt in die Sonne. Ein Fernglas oder ein Teleskop bündelt das Licht der Sonne. Der Blick in die Sonne kann augenblicklich die Netzhaut schädigen und dauerhafte Sehverluste verursachen.

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am Samstag, dem 27. Januar 2018

Die Angaben der Sonnenaufgangs und Sonnenuntergangszeiten am Samstag, dem 27. Januar 2018 gelten genauso, wie die Uhrzeit der Carrington Sonnen Rotation für Frankfurt a. Main.Beginn der Morgendämmerung am Samstag, dem 27. Januar 2018 ist um 07:26 Uhr. Die Sonne geht erst wesentlich später um 07:59 Uhr auf. Die Sonne geht abends wieder um 18:19 Uhr unter. Die Dunkelheit tritt erst mit Ende der Abendämmerung um 18:52 Uhr ein.
Sternschnuppen

Sterntaufen

Eine Sterntaufe ist eine der schönsten Geschenkideen, die wir kennen. Sterntaufen erhalten Sie bei diesen Anbietern

  • www.sternentaufe-24.de
  • www.zertifizierte-sterntaufe.de
  • www.sternenhimmel24.de
  • Aktuelle Ereignisse

    Die folgenden Ereignisse können in den nächsten Tagen am Himmel beobachtet werden:
    Ereignisse im Oktober

    23.10.2018 15:20 Uhr: Uranus
    Perigäum 18.87531 AE
    Uranus am 23. Oktober 2018

    23.10.2018 21:18 Uhr: Uranus
    Größte Helligkeit 5.7 mag
    24.10.2018 01:43 Uhr: Uranus
    Opposition
    Uranus am 24. Oktober 2018

    24.10.2018 03:20 Uhr: Mond
    Max Libration (in Länge) -4.8°
    Mond am 24. Oktober 2018

    24.10.2018 17:45 Uhr: Mond
    VollMond
    26.10.2018 15:16 Uhr: Venus
    Untere Konjunktion
    Venus am 26. Oktober 2018

    26.10.2018 22:16 Uhr: Sonne
    Carrington Sonnen Rotation 2210
    Sonne am 26. Oktober 2018

    27.10.2018 12:27 Uhr: Venus
    Perigäum 0.27212 AE
    Venus am 27. Oktober 2018

    29.10.2018 19:35 Uhr: Mond
    Max Deklination 21.29°
    Mond am 29. Oktober 2018

    31.10.2018 21:07 Uhr: Mond
    Perigäum 370209 km
    Mond am 31. Oktober 2018

    Gezeiten

    Die Gezeiten sind die Folge der physikalischen Kräfte von Sonne und Mond. Hier finden Sie Ebbe und Flutzeiten für die gesamte deutsche Nordseeküste.

    www.ebbe-flut-kalender.de

    Dieser Niedrigwasserkalender kann mit wenig Aufwand kostenlos in den eigenen Internetauftritt eingebunden werden.

    Kontakt

    Impressum