Sternschnuppen-Kalender

Planeten
Startseite

Sternschnuppen Widget

Kostenloses Homepage Widget zur Anzeige der aktuell sichtbaren Sternschnuppen
Sternschnuppen Widget

Sternschnuppen im März

Virginiden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 22.02.2017
(01.03.2017 - 15.04.2017)

Delta-Pavoniden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 30.03.2017
(11.03.2017 - 16.04.2017)

Sternschnuppen in 2017

Wer noch Wünsche für 2017 hat, der sollte an den von uns genannten Terminen den Sternenhimmel beobachten. Der Lohn für die Geduld sind zahlreiche Sternschnuppen.

Sternschnuppen im Januar 2017
Sternschnuppen im Februar 2017
Sternschnuppen im März 2017
Sternschnuppen im April 2017
Sternschnuppen im Mai 2017
Sternschnuppen im Juni 2017
Sternschnuppen im Juli 2017
Sternschnuppen im August 2017
Sternschnuppen im September 2017
Sternschnuppen im Oktober 2017
Sternschnuppen im November 2017
Sternschnuppen im Dezember 2017

Sternschnuppen im September 2017

Nachdem der August uns mit Sternschnuppen regelrecht mit Sternschnuppen verwöhnte, muss man im September eher auf Zufallsbeobachtungen von Sternschnuppen hoffen. Meteoriten der Alpha Aurigiden verglimmen gleich in den ersten beiden Septembernächten am Nachthimmel. In der Nacht vom 7. auf den 8. September schleudert der Wassermann mit den Gamma Aquariden ein paar wenige Sternschnuppen durch die Ekliptik. Die Erde passiert die Spur des Mutterkörpers acht mal im Jahr, der Meteorstrom im September zählt jedoch zu den schwächsten. Die erst seit kurzem bekannten Aries-Trianguliden mit ihrem Radianten im Sternbild Dreieck haben ihr Aktivitätsmaximum an Sternschnuppen in der Nacht vom 11. auf den 12. September.

Ab dem 11. September lohnt sich auch ein Blick Richtung Ekliptik, denn die Fische schleudern mit den Südlichen Pisciden einige Sternschnuppen Richtung Ekliptik. Das Sternbild Drache speit in der Nacht vom 12. auf den 13. September einige STernschnuppen Richtung Nordhimmel. Der nächste Blick zum Nachthimmellohnt sich dann wieder in der Nacht vom 23. zum 24. September. Die Fische schicken uns mit den Gamma Pisciden einige Sternschnuppen auf die nördliche Hemispherre.


So klappt es mit der Beobachtung von Sternschnuppen im September 2017

In der Zeit nach Mitternacht steht der Radiant in der Regel höher am Himmel. Deshalb ist die Zeit nach Mitternacht bis zum Sonnenaufgang die beste Zeit um Sternschnuppen zu beobachten. Sie sollten zum Beobachten von Sternschnuppen einen möglichst dunklem Himmel abseits der Städte aufsuchen. Bei aufgehelltem Himmel, etwa durch den Mond oder Lichtverschmutzung kann es schnell geschehen, dass nur ein Zehntel der angegebenen Sternschnuppen bemerkt werden. Die größten Chancen Sternschnuppen zu sehen haben sie von daher um den Neumond herum, der am 20.09.2017 stattfindet. Schwieriger wird es dagegen in der Zeit um Vollmond. Insbesondere bei Sternschnuppen, die ihren Radianten in der Ekliptik haben, ist die Beobachtung fast unmöglich. Der Vollmond findet im September am 06.09.2017 statt.

Mondkalender September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5
7 8 9 10
11 12
14 15 16 17
18 19
21 22 23 24
25 26 27
29 30 1

Quelle: www.mond-aktuell.de

Markante Meteorströme im September 2017

September-epsilon-Perseiden
mittlere Sternschnuppenaktivität mit einem Maximum am 09.09.2017
(05.09.2017 - 21.09.2017)

Ariiden-Trianguliden
mittlere Sternschnuppenaktivität mit einem Maximum am 12.09.2017
(09.09.2017 - 16.09.2017)

Pisciden
mittlere Sternschnuppenaktivität mit einem Maximum am 20.09.2017
(01.09.2017 - 30.09.2017)

Kappa-Aquariiden
schwache Sternschnuppenaktivität mit einem Maximum am 20.09.2017
(08.09.2017 - 30.09.2017)

Aktuelles Wetter in Deutschland

Um Sternschnuppe sehen zu können, muss der Himmel klar sein. Welche Wetterverhältnisse heute zu erwarten sind, zeigt die folgende Deutschlandkarte.
Sternschnuppen

Sterntaufen

Eine Sterntaufe ist eine der schönsten Geschenkideen, die wir kennen. Sterntaufen erhalten Sie bei diesen Anbietern

  • www.sternentaufe-24.de
  • www.zertifizierte-sterntaufe.de
  • www.sternenhimmel24.de
  • Aktuelle Ereignisse

    Die folgenden Ereignisse können in den nächsten Tagen am Himmel beobachtet werden:
    Ereignisse im März

    30.03.2017 13:33 Uhr: Mond
    Perigäum 363856 km
    Mond am 30. März 2017

    Ereignisse im April

    01.04.2017 11:17 Uhr: Merkur
    Größte östliche Elongation 19°
    Merkur am 01. April 2017

    02.04.2017 10:10 Uhr: Sonne
    Carrington Sonnen Rotation 2189
    Sonne am 02. April 2017

    03.04.2017 07:14 Uhr: Mond
    Max Deklination 18.98°
    Mond am 03. April 2017

    06.04.2017 06:26 Uhr: Saturn
    Beginn Rückläufigkeit
    Saturn am 06. April 2017

    07.04.2017 22:40 Uhr: Jupiter
    Opposition
    Jupiter am 07. April 2017

    08.04.2017 04:30 Uhr: Jupiter
    Größte Helligkeit -2.5 mag
    08.04.2017 23:06 Uhr: Jupiter
    Perigäum 4.45491 AE
    Jupiter am 08. April 2017

    10.04.2017 02:18 Uhr: Merkur
    Beginn Rückläufigkeit
    Merkur am 10. April 2017

    11.04.2017 07:08 Uhr: Mond
    VollMond

    Gezeiten

    Die Gezeiten sind die Folge der physikalischen Kräfte von Sonne und Mond. Dieser Ebbe-Flut-Kalender liefert die Niedrigwasserzeiten für verschiedene Orte an der deutschen Nordseeküste.

    www.ebbe-flut-kalender.de

    Diese Gezeitentabellen können mit ein paar Mausklicks kostenlos in die eigene Website integriert werden.

    Kontakt

    Impressum